Der neue essbare Löffel

Der Spoonie classic ist der neue essbare Löffel und besteht aus Haferfasern. Haferfasern bleiben ebenfalls als Reststoff in der Getreideverarbeitung zurück und sind voller wertvoller Ballaststoffe. Um keinen unnötigen Plastikmüll zu verursachen verwenden wir die Haferfasern als nachhaltige Plastikalternative und haben den zweiten essbaren Löffel entwickelt – den Spoonie classic. Der Löffel eignet sich perfekt zum Eis, Dessert oder Frozen Joghurt und kann nach danach einfach mitgegessen werden.

Schreibe einen Kommentar

Über das Unternehmen

Spoontainable wurde 2018 von den Gründerinnen Amelie Vermeer und Julia Piechotta im Rahmen eines Universitätsprojekts gegründet. Mit dem Ziel, eine nachhaltige Plastikalternative zum herkömmlichen Plastikbesteck zu entwickeln, tüftelte das Team an einer Rezeptur, aus welcher sie einen essbaren Eislöffel – den Spoonie choc - entwickelten. Im April 2019 wagten die Gründerinnen den Markteintritt und konnten seither 1 Million Plastikeislöffel ersetzen.

Durch den Einsatz von Restoffen der Lebensmittelindustrie, löst Spoontainable nicht nur das Food Waste Problem, sondern entwickelt gleichzeitig eine Lösung für die Reduzierung von Single Use Plastik. Der Spoonie choc, ist der erste essbare Eislöffel und besteht aus den Schalen der Kakaobohne. Diese werden in der Schokoladenverarbeitung nicht verwendet, enthalten allerdings wertvolle Ballaststoffe, die für die Stabilität der Löffel sorgen. Die Schalen werden in einem zweiten Schritt zu Fasern verarbeitet und dann zum essbaren Löffel. Dadurch bleibt der Spoonie choc mindestens 60 Minuten im Eis oder Dessert stabil, ohne aufzuweichen oder zu schmelzen. Da der Spoonie choc vegan und glutenfrei ist, kann er nach dem Eis essen einfach mitgegessen werden.